Glas-Container / Glas-Teppich

Glas-Container / Glas-Teppich

Glas-Container / Glas-Teppich - © Foto T.Bortels/nuberlin.de

In Berlin ist das ein ziemlich vertrauter Anblick. Manchmal werden die Glas-Container nicht rechtzeitig geleert. Aber natürlich lassen die Leute trotzdem ihr Altglas am Container. Und natürlich würde ich meine Beutel voll Altglas auch nicht wieder nach hause schleppen, nur weil die Container gerade mal zu voll sind.

Und so bildet sich im Laufe der Zeit eine Art bunter Glas-Teppich um die Container herum aus.

Während des Corona-Lockdowns (der kein wirklicher Lockdown war) boten die Glascontainer mit ihren Glas-Teppichen auch eine Art alternative Kommunikation. Man hatte so zumindest einen kleinen Einblick in das Leben der Nachbar.

Der Teppich wuchs dann auch noch ein paar Tage lang weiter an – leider habe ich das Resultat dann nicht dokumentiert. Das nächste mal versuche ich, daran zu denken.

Oderberger Strasse

Oderberger Strasse, Berlin Prenzlauer Berg

Good morning, sunshine!

Das erste mal vor der Tür, nach dem Covid19-Lockdown, nachdem ich fast 10 Wochen nicht in Berlin war. Insofern das erste mal vor der Tür mit einem bitteren Beigeschmack – aber auch mit großer Freude und großer Hoffnung auf Normalität. Endlich wieder mal draußen – in Berlin.

Blick in die Oderberger Strasse in Prenzlauer Berg.

Hier ist das Foto auf instagram.

Mauerpark, Fernsehturm, Blauer Himmel und Refektionen

Berlin Mauerpark

Der drohende Lockdown macht sich bemerkbar: ich habe wohl noch nie ein Foto vom Mauerpark mit so wenig Menschen machen können. Das ist natürlich auch mal schön, aber auch sehr beunruhigend. Ich mag den Mauerpark, wenn er überlaufen ist, und sich die Menschen gegenseitig auf die Füße treten. Aber ich mag den Mauerpark auch ohne Menschen. Schwierig. Wann werde ich das nächste mal ohne bitteren Beigeschmack im Mauerpark spazieren gehen können?!

Pflasterlücke in Herzform am Valentinstag

Heart Shaped Stones Valentines Day

Berlins Fußwege sind nicht unbeding in bester Verfassung. Und das kann manchmal auch ganz gut sein. Am Valentinstag fiel mir am Arkonaplatz diese Lücke im Pflaster auf – in Form eines Herzens. Wie schön ist das denn, bitte?! Und natürlich habe ich davon ein Foto gemacht.

Und hier ist das Foto bei Instagram zu finden.

„GESUCHT“ – Berlin Streetart

Berlin Streetart Wanted

GESUCHT: mehr Berliner Streetart!

Heutzutage kann es durchaus ein wenig schwierig sein, Streetart in Berlin zu entdecken. Natürlich gibt es gerade im Vergleich zu anderen Städten noch relativ viel zu entdecken, aber die Anzahl der Werke hat in den vergangenen Jhren doch ziemlich stark abgenommen – und das finde ich ein wenig traurig.

Aber dann gibt es auch immer wieder mal so Ecken, an denen einem die Streetart fast anspringt – mehrlagig – bunt – vielfältig. Wie in diesem Bild: „GESUCHT“

Und hier ist das Bild auf Instagram.